Falun

Falun
Falun,
 
Hauptstadt des schwedischen Verwaltungsbezirks Kopparberg, Mittelpunkt der Bergbaulandschaft Bergslagen und der Landschaft Dalarna, 54 800 Einwohner; Kupferabbau seit etwa 1000 n. Chr., seit dem 13. Jahrhundert durch die heutige Stora Kopparbergs Berglags AB; 1650 erreichte die Förderung 3 067 t Rohkupfer. Eine Bergsturzkatastrophe beendete 1687 die Blütezeit (damals war Falun zweitgrößte Stadt Schwedens). Heute Abbau von Schwefelkies, Blei-, Zinkerz. Museen, Bergschule; Textil- und Lederindustrie, Waggon- und Maschinenbau; Herstellung von Schwefelsäure, Kupfersulfat, Essig und Mennige; Fremdenverkehr (Wintersport). -Die historische Industrielandschaft des Großen Kupferbergs in Falun wurde 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
 
 
Das erstmals 1288 erwähnte Falun (der Name geht zurück auf »Falu Gruva«, Falu-Grube) entstand als Bergmannssiedlung. Seine ältesten Privilegien reichen bis in das Jahr 1347 zurück; 1720 erhielt Falun Stadtrecht.
 
Im Bergwerk von Falun wurde 1670 ein junger Bergmann verschüttet, dessen Leiche 1719 unversehrt, durch Vitriolwasser konserviert, aufgefunden wurde; seine inzwischen betagte Braut erkannte ihn wieder. Der Vorfall wurde 1722 in Uppsala wissenschaftlich publiziert und in Deutschland 1808 in G. H. Schuberts »Ansichten von der Nachtseite der Naturwissenschaften« als Stoff für poetische Behandlung vorgestellt; wichtigste Bearbeitungen von J. P. Hebel (»Unverhofftes Wiedersehen«, 1810), E. T. A. Hoffmann (»Die Bergwerke zu Falun«, 1819), H. von Hofmannsthal (»Das Bergwerk zu Falun«, Drama, entstanden 1899, vertont von R. Wagner-Regeny, 1961).
 

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Falun — Falun …   Deutsch Wikipedia

  • Falun — Saltar a navegación, búsqueda Zona minera de la Gran montaña de cobre de Falun1 …   Wikipedia Español

  • falun — [ falœ̃ ] n. m. • 1720; mot dial. d o. i. ♦ Roche sédimentaire formée d amas de coquilles enrobées dans une matrice d argile et de sable. ⇒aussi lumachelle. Utilisation des faluns pour l amendement des terres pauvres en calcaire. Mine de falun… …   Encyclopédie Universelle

  • falun — FALÚN, falune, s.n. (geol.) Depozit necimentat format (în zona litorală a mărilor) din resturile cochiliilor de moluşte. – Din fr. falun. Trimis de LauraGellner, 05.05.2004. Sursa: DEX 98  falún s. n., pl. falúne Trimis de siveco, 10.08.2004.… …   Dicționar Român

  • Falun — Falun, so v.w. Fahlun …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Falun — Falun, Bergstadt und Hauptort des schwed. Falu oder Kopparberg Läns, in einem weiten Talgrund zwischen den Seen Warpan, Tisken und Runn am Flüßchen Faluå, Knotenpunkt der Eisenbahnen Gefle Mora und F. Gotenburg. Sie ist seit dem Brande von 1761… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Falun — Falun, Hauptstadt des schwed. Län Kopparberg und von Dalekarlien, (1903) 10.329 E., Bergakademie; Kupfergruben …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Falun — Falun, auch Gamla Kopparberget, d.h. der alte Kupferberg, schwed. Stadt 22 M. von Stockholm, mit 5700 E., Sitz eines Landes u. Berghauptmanns, einer Schule für prakt. Bergwissenschaften, weltbekannt durch s. Kupferbergwerk; hat auch Bergbau auf… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Falun — Infobox Settlement official name = Falun image caption = Stora torget, the Great Square in central Falun image shield = Falun vapen.svg pushpin subdivision type = Country subdivision name = Sweden subdivision type1 = Municipality subdivision… …   Wikipedia

  • Falun — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Géologie et chimie 2 Ancienne agriculture céréalière …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”